Ausschreibung 2015-2016

Im Rahmen der Ausschreibung für den Zeitraum 2015-2016 wurde die Förderung von fünf Forschungsprojekten beschlossen. Die geförderten Projekte untersuchen das Werk des griechischen Gelehrten des 18. Jahrhunderts Thomas Mandakasis, der u.a. in Leipzig tätig war; die Netzwerke deutscher Kulturpolitik im Ersten Weltkrieg in Griechenland im Spannungsfeld zwischen Kulturpolitik und Propaganda; die Funktionen der griechischen „Paideia“ in den deutschen und griechischen Modernitätsdiskursen der Zwischenkriegszeit am Beispiel des Klassischen Philologen Ioannis Sykoutris; die Rezeption von Franz Kafka in Griechenland vor dem Hintergrund des europäischen Existenzialismus; sowie Handelspolitik und Ausstellungsdiplomatie im Kalten Krieg am Beispiel der Internationale Messe von Thessaloniki:

  • Panagiotis Arvanitis, "The reception of Franz Kafka in Greece (1931-1980): Kafka and his 'metamorphoses' in the horizon of literary expectations in post-war Greece"
  • Dr. Nicole Immig, "Netzwerke deutscher Kulturpolitik: Wissenstransfer und Propaganda in Griechenland im Ersten Weltkrieg"
  • Dr. Katerina Papari: "German and Greek intellectuals’ reflections on Antiquity as a remedy for the cultural crisis in the interwar period; the case of Ioannis Sykoutris"
  • Dr. Aimilia Rofouzou: "Deutsch-griechische Geschäftspolitik und Handelskultur, 1951-1989. Die Internationale Messe von Saloniki im Beziehungsgeflecht von Ost und West"
  • Ass. Prof. Dr. Elias Tempelis: "Neohellenic Enlightenment: Thomas Mandakassis' Works in Medicine, Philosophy, Theology and Education, and his Life in Germany"