Briefe aus Athen. Eine deutsche wissenschaftliche Institution in Athen und eine Liebesgeschichte in der Zeit der Besatzung 1941-1944 (12. Juni 2017)

Nach der Vorführung des Dokumentarfilms Briefe aus Athen. Portrait des Vaters zu Zeiten des Krieges diskutieren dessen Regisseur Timon Koulmasis, der Herausgeber des Fahrner-Nachlasses Stefano Bianca und die Neogräzistin Evi Grammenou mit dem Publikum über die Entstehungsgeschichte des Filmes und dessen historische Hintergründe, das Wirken des Deutschen Wissenschaftlichen Instituts Athen und den Alltag junger Menschen unter der deutschen Besatzung in Griechenland (1941-1944). Moderation: Kostas Kalfopoulos (freier Autor und Journalist).

Podiumsdiskussion (in deutscher Sprache): Briefe aus Athen. Eine deutsche wissenschaftliche Institution in Athen und eine Liebesgeschichte während der Besatzungszeit (1941-1944)

Freie Universität Berlin, 12. Juni 2017
DokumentarfilmBriefe aus Athen. Portrait des Vaters zu Zeiten des Krieges (GR/DE 2016, 88 Min., OmU) Regie: Timon Koulmasis
Diskussion
: Stefano Bianca (Herausgeber des Fahrner-Nachlasses), Evi Grammenou (Neogräzistin), Timon Koulmasis (Regisseur)
Moderation: Kostas Kalfopoulos (freier Autor und Journalist)


Informiert bleiben:

>> CeMoG-Channel auf YouTube
>> Centrum Modernes Griechenland - Flyer (pdf)
>> CeMoG-Newsletter abonnieren
>> Zum offiziellen Facebook-Auftritt des CeMoG