Deutsch-Griechische Zusammenarbeit in Bildung und Ausbildung. Podiumsdiskussion mit Kostas Gavroglou und Thomas Rachel (1. Juni 2017)

Podiumsdiskussion mit Kostas Gavroglou und Thomas Rachel zum Thema: "Deutsch-Griechische Zusammenarbeit in Bildung und Ausbildung" (Freie Universität Berlin, 1. Juni 2017)

Audio/Video-Player
Play

Kostas Gavroglou: "Zusammenarbeit jenseits von wirtschaftlichen Aspekten"

In seinem Impulsreferat (in griechischer Sprache) widmet sich der griechische Bildungsminister Kostas Gavroglou der Frage, wie die deutsch-griechische Zusammenarbeit im Bereich der Bildung jenseits von wirtschaftlichen Aspekten produktiv gemacht werden kann. Hierbei geht er sowohl auf das Thema des unternehmerischen Ethos wie auch auf die Bemühungen der aktuellen griechischen Regierung um die Reformierung und gesellschaftliche Aufwertung der Berufsausbildung ein.

Audio/Video-Player
Play

Thomas Rachel: "Perspektiven schaffen"

Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, spricht über die schwierige Situation der deutsch-griechischen Beziehungen und die Absicht der Bundesregierung, Griechenland durch eine intensivierte Zusammenarbeit Wege aus der Krise zu weisen. Als Beispiele nennt er die geplante Kooperation in den Bereichen Forschung, Qualifikation und Beschäftigung.

Audio/Video-Player
Play

Podiumsdiskussion

Die Unterschiede im Bildungswesen Deutschlands und Griechenlands sind groß: In Deutschland bestehen die Kulturhoheit der Länder, ein gegliedertes Schulsystem und eine duale Berufsausbildung. In Griechenland besuchen Kinder und Heranwachsende Einheitsschulen, und eine zentrale ministerielle Verwaltung regelt das Bildungswesen. Kostas Gavroglou, Minister für Bildung, Forschung und Religionen der Hellenischen Republik, und Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, diskutieren die Herausforderungen, Chancen und Probleme. Moderation: Panagiotis Kouparanis (Deutsche Welle).