Erfahrungen, Erträge, Erwartungen: Podiumsdiskussion

Das Sichtbarmachen einer peripheren Literatur ist ein vielschichtiger Prozess, in dem es nicht nur um die Auswahl der ‚richtigen‘ Werke geht. Die Podiumsdiskussion nimmt die praktische Dimension dieses Prozesses in den Blick, wobei Themen wie die institutionelle Übersetzungsförderung, die Vernetzung von Übersetzern und Institutionen, die Erwartungen des deutschen Buchhandels, die Bedeutung von Verlegern und Lektoren sowie die betriebswirtschaftlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen der Literaturvermittlung behandelt werden.

Podiumsdiskussion mit Jürgen Becker (Stellvertretender Geschäftsleiter des LCB, Geschäftsführer des Deutschen Übersetzerfonds), Inci Bürhaniye (Binooki-Verlag) und Ulf-Dieter Klemm (Literaturübersetzer) im Rahmen der Tagung Verstehen helfen: von Übersetzung, Edition und Förderung einer peripheren Literatur in Deutschland (15. Dezember 2014). Moderation: Andreas Schäfer (Autor, Journalist)