Der Widerstand gegen die Diktatur der Obristen (1967-1974) in Deutschland

18.11.2016
14:00 - 19.11.2016

Ort

Symposium der Vereinigung der deutsch-griechischen Gesellschaften (in deutscher Sprache) Die Video-Dokumentation erfolgte durch das CeMoG.
Hauptverwaltung der IG BCE, Königsworther Platz 6, 30167 Hannover
Flyer mit Informationen zum Symposium (PDF).

Am 21. April 1967 rissen die Obristen in Griechenland die Macht an sich. Zu diesem historischen Datum, das sich im kommenden Jahr zum 50. Mal jährt, veranstaltet die Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften (VDGG) ein Symposium, das an den beispielhaften und solidarischen Kampf der griechischen und deutschen Demokraten in Deutschland gegen den Putsch der Obristen in Griechenland erinnert. Der Aufschrei der deutschen Öffentlichkeit und die große Solidarität für die griechischen Demokraten und Verfolgten war damals beispielgebend in Europa. In fast keinem anderen Land in Europa gab es einen so breiten Widerstand gegen die griechische Militärjunta wie in Deutschland. An der Spitze bedeutende Intellektuelle und Journalisten,– darunter drei spätere Nobelpreisträger wie Heinrich Böll, Günter Grass und Willy Brandt. Dieser hatte in seiner damaligen Aufgabe als Außenminister eine wichtige, ja entscheidende Rolle für die Entwicklung der deutschen Position gegen die Militärdiktatur. Viele der in Deutschland im Exil lebenden griechischen Demokraten haben später politische Verantwortung in ihrem Heimatland übernommen. Erinnert sei hier u.a. an Prof. Dr. Georgios-Alexandros Mangakis, Karolos Papoulias, Konstantinos Simitis, Philippos Petsalnikos, Anna Benaki, Dora Parouda-Bakogianni und Pavlos Bakogianni. Das Symposium widmet sich diesem Kapitel der deutsch-griechischen Beziehungen und lässt viele Zeitzeugen aus dieser Zeit über ihre Aktivitäten berichten.

PROGRAMM (mit Links zur Video-Dokumentation)

Grußworte zum Symposium

  • Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk
    Präsidentin der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften (VDGG)
  • Markus Römer
    Bezirksleiter des IGBCE Bezirk Hannover
  •  Archimandrit Gerassimos Frangoulakis
    Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland
  • Dekan Hans-Martin Heinemann
    Stadtsuperintendent des Evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverbandes Hannover

Die „vielschichtige Tragödie“ der griechischen Militärdiktatur

  • S. E. Herr Theodoros Daskarolis
    Botschafter der Hellenischen Republik in der BRD, Berlin

Willy Brandt und der griechische Widerstand

  • Dr. Bernd Rother
    Stellvertretender Geschäftsführer der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Berlin

Reaktionen Deutschlands auf den Militärputsch

  • Dr. h.c. Herbert Schmalstieg
    Oberbürgermeister a.D. der Landeshauptstadt Hannover damals Vorsitzender der Jungsozialisten

Die griechischen Widerstandsorganisationen in Deutschland am Beispiel der Patriotischen Antidiktatorischen Front (PAM) und der Panhellenischen Befreiungsbewegung (PAK)

  • Prof. Dr. Dr. Georgios Tsiakalos (AUTH)
    ehem. führendes Mitglied der deutschen Sektion der PAM und des Verbandes Griechischer Studenten in Europa
  • Prof. Dr. Konstantinos Makropoulos (NCSR “Demokritos”)
    Gründer der Panhellenischen Befreiungsbewegung (PAK) in Aachen

Unter dem Damoklesschwert der Zensur: die Rolle der Medien für die Information der Menschen in Deutschland und in Griechenland

  • Pantelis Pantelouris (Hamburg)
    ehem. Kulturattaché der Botschaft der Hellenischen Republik in der BRD

Die Rolle der öffentlich-rechtlichen Medien am Beispiel der Deutschen Welle und des Bayerischen Rundfunks

  • Dr. Danae Coulmas (Köln)
    ehem. Redakteurin der Deutschen Welle und Kulturattaché der Botschaft der Hellenischen Republik in der BRD
  • Eleni Torossi (München)
    Buchautorin ehem. Redakteurin des Bayerischen Rundfunks

Die Rolle der Gewerkschaften

  • Horst Schmitthenner (Niedernhausen)
    ehem. Vorstandsmitglied der IG Metall

Die Rolle der VDGG und der Diakonie

  • Günther Leußler (Mülheim an der Ruhr)
    Geschäftsführer VDGG
  • Ioanna Zacharaki (Düsseldorf)
    Referentin Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

Die Junta und die deutsche Studentenbewegung, die 68er, Kunst und Kultur

  • Dr. Manuel Gogos (Bonn)
    freier Autor und Ausstellungsmacher, Agentur für Geistige Gastarbeit

Krisenzeiten – Erinnerungen und Chance für einen Neuanfang

  • Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk
    Präsidentin der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften (VDGG)

  • Prof. Dr. Dr. Georgios Tsiakalos
    Professor für Pädagogik an der Aristoteles-Universität Thessaloniki

  • Prof. Dr. Konstantinos Makropolos
    Direktor des Instituts für Angewandte Technologien (NCSR “Demokritos”)

  • S. E. Herr Theodoros Daskarolis
    Botschafter der Hellenischen Republik in der BRD

  • Prof. Dr. Friedhelm Boll
    Professor für Moderne Geschichte an der Universität Kassel

    Stiftung "Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.".

Zeit & Ort

18.11.2016, 14:00 - 19.11.2016


Hauptverwaltung der IG BCE, Königsworther Platz 6, 30167 Hannover