Interview mit Doris Wille

  • Zur griechischen Literatur: Griechische Literatur in Deutschland
  • Zur griechischen Literatur: Die AutorInnen
  • Zur Person des Übersetzers: Wie wird man Literaturübersetzer?
  • Zur Person des Übersetzers: Was bedeutet Übersetzen für dich?
  • Zur Person des Übersetzers: Der Beruf
  • Zur Kunst und zum Handwerk der literarischen Übersetzung: Das Prozedere
  • Zur Kunst und zum Handwerk der literarischen Übersetzung: Kulturspezifika
  • Zur Kunst und zum Handwerk der literarischen Übersetzung: Einbürgerung vs. Verfremdung
  • Zur Kunst und zum Handwerk der literarischen Übersetzung: Kann Literaturübersetzen unterrichtet werden?
  • Zum Übersetzungsbetrieb: Lektorat
  • Zum Übersetzungsbetrieb: Verlagswesen
  • Zum Übersetzungsbetrieb: Literaturagenten
  • Zum Übersetzungsbetrieb: Buchmessen
  • Zum Übersetzungsbetrieb: Übersetzungskritik

Lebenslauf

Doris Wille arbeitet seit 1998 als selbstständige Übersetzerin und Dolmetscherin. Sie studierte Germanistik und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin und ist Kuratoriumsmitglied – als Beraterin für Griechenland – im Internationalen Literaturfestival Berlin, in der Programmsparte Kinder- und Jugendliteratur. Sie lebt in Kefalonia.

Übersetzungen (Auswahl)

  • Dimosthenis Kurtovik, Griechische Schriftsteller der Gegenwart. Ein kritischer Leitfaden. Romiosini Verlag, Köln 2000.

Weitere Informationen

Zum Interview

Ort: Thessaloniki
Datum: 10. Mai 2014
Interviewerin: Anthi Wiedenmayer
Kamera und Schnitt: Apostolos Karakasis
Lizenz: CC BY-NC-ND 3.0 DE

Zitiervorschlag: Anthi Wiedenmayer, "Interview mit Doris Wille", Übersetzerporträts, Freie Universität Berlin/CeMoG, Berlin, 2016, http://www.cemog.fu-berlin.de/wissensbasis/uebersetzerportraets/