Springe direkt zu Inhalt

Poetikdozentur mit Thanassis Lambrou

Die Kunst erweckt heute leicht den Anschein, dass sie nichts bewirken kann. Sie hat höchstens eine dekorative Rolle inne, sie dient zur Ausschmückung des routinierten Alltags, zur Zerstreuung eines jeden oder zur Flucht eines jeden vor sich selbst. Was kann die Kunst, die Literatur heute noch erreichen, wo das Alltagsleben, ja jeder Tag von unzähligen Ansprüchen und allerlei Pflichten aufgefressen wird? Wer kann heute den Weg zur inneren Sammlung, zur Muße und zum Innehalten noch finden, welche die Grundvoraussetzungen sind, nicht nur um noch ein Buch zu „lesen“, sondern um dadurch den vielgepriesenen Weg zu sich selbst zu durchschreiten? Wie kann sich die Kunst heute noch behaupten, eine Kunst allerdings, die nicht auf Erfolg und Profit bedacht ist? Der Weg zum inneren, wahren Selbst führt über dunkle, abseitige Pfade. Damit man überhaupt aufnehmen kann, muss man zuvor leer sein. Thanassis Lambrou, Dichter, Prosaautor, Essayist und Übersetzer richtet den Blick sowohl auf die abendländische geistige Tradition als auch auf die Herrlichkeit und Heiligkeit dieser Welt, welche zu besingen von alters her eine der Hauptaufgaben authentischer Kunst gewesen ist.

News vom 02.08.2021

PROGRAMM
Donnerstag, 09. 09.2021 I 18:30 - 20:00 Uhr

1. Poetikvorlesung:
Moderation Prof. Dr. Andreas Feldtkeller

Freitag, 10.09.2021 I 18:00 - 19:30 Uhr
2. Poetikvorlesung: Christengemeinschaft Wilmersdorf
Ruhrstraße 9A, 10709 Berlin
Moderation Nils Cooper, Pfarrer

Samstag, 11.09.2021 I ab 16:00 Uhr
3. Poetikvorlesung mit Thanassis Lambrou
Literaturwerkstatt
St. Matthäus-Kirche am Kulturforum
Begrüßung: Hannes Langbein
Moderation Dr. Nora Schmidt, Islamwissenschaftlerin Theologin und Rosa Coco Schinagl Theologin

AUSKLANG
Performance »triple helix«
Duo Milton Camilo & Thomas Feyerabend

Mit dem Stück »triple helix« bearbeitet das Duo Milton Camilo & Thomas Feyerabend das Thema Freundschaft zwischen Männern. Tanz, Requisiten und Licht werden zur Musik des Jazz-Bassisten Peter Kowald in poetisch abstrahierten Momenten der Hoffnung und Enttäuschung verfremdet und verdichtet, um sie neu zusammengebracht und unerwartet umgedeutet zu einem charakteristischen Tanztheaterabend mit berührender Zwischenmenschlichkeit zu fügen.

St. Matthäus-Kirche, 10785 Berlin, Matthäikirchplatz

THANASSIS LAMBROU studierte Rechtswissenschaften in Thessaloniki sowie Philosophie, Klassische Philologie und Kunstgeschichte in Freiburg i. Br. Im Elfenbein Verlag erschienen die Lyriksammlungen »Labyrinth«, »Meditation« und »Pfade«, übersetzt von Herbert Speckner. Einige seiner Gedichte wurden in den Literaturzeitschriften »die horen«, »Neue Rundschau«, »Sinn und Form« veröffentlicht. In griechischer Sprache wurden bisher sechs Gedichtbände, ein Prosawerk, Essays und Übersetzungen deutschsprachiger Literatur (Angelus Silesius, Goethe, Schiller, Hölderlin, Enzensberger, Durs Grünbein) veröffentlicht. Hinzu kommt, zum ersten Mal in griechischer Sprache herausgegeben, der Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe. 2014 ist die Studie zu Goethes Faust »Unter offenem Himmel« erschienen. Seine Hölderlin-Übersetzung wurde 2008 mit dem Griechischen Übersetzerpreis ausgezeichnet, 2013 erhielt er den Deutsch-Griechischen Literaturpreis für die Grünbein-Übersetzung.

DUO MILTON CAMILO & THOMAS FEYERABEND wurde Anfang 2018 in Wuppertal gegründet. Seitdem arbeiten der Eurythmist Thomas Feyerabend und der Tänzer Milton Camilo an eigenen Produktionen. Aus gegenseitigem Interesse und geteilten künstlerischen Fragen, begibt sich das Duo auf die Suche nach einer gemeinsamen Bewegungssprache, die den individuellen Ausdruck der Darsteller wahren und verstärken kann und gleichzeitig diese integrierend etwas Neues zutage fördert.

Eintritt frei – Spenden willkommen
Anmeldung: kunstplanbau@web.de  

FAHRVERBINDUNGEN und ANMELDUNG
Parochialkirche, U-Bahnhof Klosterstraße, U2

Die Christengemeinschaft Gemeinde Wilmersdorf
Ruhrstraße 10, 10709 Berlin
U-Bahn: U7 / U1 Fehrbelliner Platz    Bus: 101 /  N7

St. Matthäus-Kirche  I  Stiftung St. Matthäus
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
U-Bahn U2  I  S-Bahn S1 / S2 / S25  
Bus: 200 / M48 / M85 bis Philharmonie

1 / 4