Online-Enzyklopädie zu den deutsch-griechischen Verflechtungen

Das Centrum Modernes Griechenland (CeMoG) erstellt eine Online-Enzyklopädie zu den deutsch-griechischen Verflechtungen. Im Rahmen seiner Forschungsinitiative zur Geschichte der deutsch-griechischen Verflechtungen möchte das CeMoG durch den Aufbau einer wissenschaftlichen Publikationsplattform für einschlägige Fallstudien und Working Papers zu einer verstärkten Vernetzung und Verbreitung von Forschungserträgen zur Geschichte des kulturellen und wissenschaftlichen Austauschs zwischen den deutschen und den griechischen Kulturräumen seit dem 18. Jahrhundert beitragen. Die Nutzer der Enzyklopädie werden weltweit freien Zugang zu wissenschaftlich geprüften Artikeln haben, welche die politischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Verflechtungen zwischen den beiden Kulturräumen behandeln. Die CeMoG-Enzyklopädie ist als Work-in-Progress konzipiert, der darauf abzielt, Forscher, Lehrer, Studenten und andere Nutzergruppen, die nach verlässlichen Informationen über die Akteure, Aktionsfelder und Vermittlungspraktiken im Zusammenhang der deutsch-griechischen Verflechtungen suchen, mit einem verlässlichen Referenzwerk auszustatten.

Das Redaktions- und Publikationssystem der CeMoG-Enzyklopädie werden vom Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin entwickelt, instand gehalten und gewartet; die technische Realisierung dieses Projektes geschieht im Rahmen des DFG-Projektes „Open Encyclopedia System (OES)“, eines Gemeinschaftsprojektes des CeDiS, der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB), des Friedrich-Meinecke-Instituts und des Centrum Modernes Griechenland.

Projektwebseite: Open Encyclopedia System, http://oes.digital/
Pressemitteilung: "Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt Projekt zur Erstellung wissenschaftlicher Online Enzyklopädien" (FU Pressemitteilung Nr. 150/2016 vom 12.05.2016)
Zum Weiterlesen: Online-Enzyklopädien - Das Projekt Open Encyclopedia System