CeMoG Lectures

Als Höhepunkt seiner nach außen gerichteten Arbeit veranstaltet das Centrum Modernes Griechenland einmal pro Jahr eine CeMoG Lecture, die an herausragende Geisteswissenschaftler und Personen des kulturellen Lebens vergeben wird.

Audio/Video-Player
Play

Aris Fioretos (#04, 2017)

"Mein Lebensmittelpunkt? Die kurze Antwort könnte die ehrlichste sein: der Schreibtisch. Ich betrachte ihn als einen fliegenden Teppich mit vier Beinen. Die Staatsform neigt zur Republik. Aber ich bin sowohl der Alleinherrscher als auch einziger Bürger. Vielleicht sollte man also eher von aufgeklärtem Despotismus reden. Bedauere, Visen werden nicht ausgestellt."

So der schwedische Autor und Gelehrte griechisch-österreichischer Abstammung Aris Fioretos in einem Interview in der Neuen Zürcher Zeitung. Fioretos‘ drei jüngste Romane sprechen von Migration, Sehnsucht, Repression und Widerstand, bezogen auf die griechische Geschichte des 20. Jahrhunderts. Sein neuester Essay Wasser, Gänsehaut, eine Liebeserklärung an das Genre des Romans, ist von einem griechischen Vasenbild inspiriert, das die Enthauptung der Medusa zeigt, ebenso wie die "griechisch-poetologisch-selbstauskunftgebende" Rede, die er am 16. Juni 2017 als CeMoG Lecture gehalten hat.

CeMoG Lecture #04 mit Aris Fioretos (Schriftsteller)

Audio/Video-Player
Play

Costas Simitis (#03, 2016)

Finanz- und Flüchtlingskrise, Terroranschläge in europäischen Metropolen, Euroskeptizismus, Rechtsruck in der Parteienlandschaft. Die Idee des europäischen konstitutionellen, aber auch imaginären Kollektivs sieht sich mit Problemen konfrontiert, die noch vor einigen Jahren, etwa zur Zeit der EU-Osterweiterung, unvorstellbar waren – die Europäische Union befindet sich in einer Krise. Ihre Neugestaltung ist notwendig, da das aktuell geltende Modell der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit die Lösungen erheblich erschwert.

Der Vortrag von Costas Simitis "Die Europäische Union in der Sackgasse?", ein Beitrag zur Debatte um das europäische Integrationsprojekt, wurde in der Reihe CeMoG Lectures in der Online Bibliothek der Edition Romiosini veröffentlicht:

CeMoG Lecture #03 mit Costas Simitis: online lesen

Audio/Video-Player
Play

Adam Szymczyk (#02, 2015)

Seit ihrer Gründung im Jahr 1955 gilt die documenta als die weltweit renommierteste Ausstellung zeitgenössischer Kunst, in der sich alle fünf Jahre die Diskussionen der internationalen Kunstwelt im Kasseler "Museum der 100 Tage" bündeln. Der Künstlerische Leiter der documenta 14, Adam Szymczyk, stellt für die documenta 14 eine Doppelstruktur vor: Die Ausstellung wird einen zweiten Schauplatz in Athen haben und die griechische Hauptstadt zum gleichberechtigten Ausstellungsort machen. Aus diesem Anlass hat das Centrum Modernes Griechenland (CeMoG) Adam Szymczyk dazu eingeladen, am 26. Juni 2015 die zweite CeMoG Lecture zu halten.

CeMoG Lecture #02 mit Adam Szymczyk (Künstlerischer Leiter der documenta 14)

Audio/Video-Player
Play

Vassilios Skouris (#01, 2014)

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Centrum Modernes Griechenland (CeMoG) hielt Prof. Dr. Vassilios Skouris (Präsident des Gerichthofs der Europäischen Union) am 6. Juni 2014 die erste CeMoG Lecture zum Thema "Deutsch-griechische Beziehungen im Bereich der Wissenschaft. Geschichtlicher Überblick und aktueller Stand".

CeMoG Lecture #01 mit Prof. Dr. Vassilios Skouris (Präsident des Gerichtshofs der Europäischen Union)