Wintersemester 2017/18

01.10.2017

Buchvorstellung »Ωδή στη χαρά / Ode an die Freude«

O(de an die) Freude! Am 21. Dezember wird die Edition Perispomeni im Athener Zypern-Haus die bibliophile Ausgabe von Schillers berühmtem Gedicht in der Neuübersetzung des Lyrikers Thanassis Lamprou vorstellen. Das Veranstaltungsprogramm und alle Informationen in griechischer Sprache sind hier zu finden.

O(de an die) Freude! Am 21. Dezember wird die Edition Perispomeni im Athener Zypern-Haus die bibliophile Ausgabe von Schillers berühmtem Gedicht in der Neuübersetzung des Lyrikers Thanassis Lamprou vorstellen. Das Veranstaltungsprogramm und alle Informationen in griechischer Sprache sind hier zu finden.

Bildungsreise nach Griechenland: Die Geschichte der griechischen Linken 1941-1949. NS-Okkupation und Bürgerkrieg

Die Zeitgeschichte Griechenlands sowie die Geschichte der griechischen Linken sind im Ausland relativ unbekannt, obwohl es viele historische und politische Anknüpfungspunkte gibt. Mit der Reise möchtet der Verein present:history die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit einer wichtigen Periode griechischer Geschichte geben: Die NS-Besatzung von 1941-1944 und die antifaschistische Widerstandsbewegung sowie den anschließenden Bürgerkrieg von 1946-1949, die die Linke gegen eine Koalition aus bürgerlichen und ehemaligen NS-Kollaborateuren verliert.

Im Rahmen einer Bildungsreise nach Griechenland (21.-28. Februar 2018) werden Athen, Thessaloniki und Kalavrita besucht. Die Reisegruppe wird mit HistorikerInnen und AktivistInnen, in Museen und Gedenkstätten ins Gespräch gehen und sich mit aktuellen Fragen auseinandersetzen, darunter Arbeitskämpfe im Kontext der Krise sowie die Bedeutung rechtsradikaler Gruppen und antifaschistischer Politik heute. Die Bildungsreise ist offen für alle Interessierten, es sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig!

Die An- und Abreise ist selbst zu organisieren, die Reise beginnt am 21.02. nachmittags in Athen und endet am 28.02. morgens in Thessaloniki. Die Arbeitssprache der Reise ist Deutsch, manchmal sind Vorträge und Führungen aber auf Englisch.

Das detailierte Programm findet sich hier.

Der Teilnahmebeitrag ist 480 €. Darin sind inbegriffen 7 Übernachtungen in Doppel- oder Dreierzimmern mit Frühstück (Einzelzimmerzuschlag: 120 €), das gesamte Programm, ein Reader, vier gemeinsame Essen, öffentlicher Verkehr in Athen und der Transfer von Athen nach Thessaloniki.

Der Verein present:history freut sich über Anmeldungen (und unverbindliche Anfragen) bis 15.12.2017 an: studienreisen[at]present-history.at

Ausstellungseröffnung: "Solidarität und Widerstand"

Vor 50 Jahren übernahm in Griechenland eine Obristenjunta durch einen Militärputsch die Macht. Das Regime hielt sich trotz griechischen und europaweiten Widerstands sieben Jahre lang. Neben den Niederlanden und Skandinavien bildete die Bundesrepublik Deutschland ein wichtiges Zentrum der Oppositionsbewegungen gegen die Obristendiktatur. Dabei spielten Parteien, Gewerkschaften und politische Stiftungen eine zentrale Rolle. Nicht zuletzt die SPD und an ihrer Seite die Friedrich-Ebert-Stiftung praktizierten Solidarität mit dem Widerstand in Griechenland. Aber auch Exilgriechen erhoben ihre Stimme, obwohl der lange Arm der Junta und deren Einschüchterungsversuche bis ins Ausland reichten. Namhafte Medien, besonders herauszuheben sind die Deutsche Welle und der Bayerische Rundfunk, verliehen dem Widerstand eindrucksvoll Bild, Text und Stimme.

Die neue Ausstellung "Solidarität und Widerstand. Deutsch-griechische Beziehungen während der griechischen Militärdiktatur (1967-1974)" erinnert an diese politisch bewegte Zeit und würdigt den Widerstand und die Solidarität gegen diese Diktatur auf europäischem Boden. Die Wanderausstellung wurde als Kooperation des Archivs der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung und der sozialhistorischen Archive (ASKI) in Athen erarbeitet und vom Deutsch-Griechischen Zukunftsfonds des Auswärtigen Amts großzügig unterstützt.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 23. November bis zum 3. Dezember 2017 in der griechischen orthodoxen Kirche Hannover, Mengendamm 16b, 30177 Hannover

Culturescapes Festival Griechenland 2017

Was zeichnet die zeitgenössische griechische Kultur – bildende Kunst, Literatur, Film, Theater und Musik – aus? Die diesjährige Ausgabe des spartenübergreifenden Festivals Culturescapes, das vom 5. Oktober bis zum 3. Dezember 2017 in und um Basel sowie in weiteren Städten der Schweiz stattfindet, ist Griechenland gewidmet. In den Culturescapes-Rahmen reihen sich unter anderem Dimitris Papaioannous "The Great Tamer", Marcel Schwalds "Money Piece I (Comedy)" und "Clean City" ( 17./18. November) von Anestis Azas und Prodomos Tsinikoris.

Culturescapes Griechenland 2017

Filmvorführung: Dialog von Berlin

Mit seinem letzten Film Dialog von Berlin unternimmt Nicos Ligouris den spannenden Versuch, das Hin und Her zwischen Deutschland und Griechenland (auch das innerliche Hin und Her), zwischen den verschiedenen Kulturen des europäischen Nordens und Südens darzustellen.
Ausgehend von den Tagebuchaufzeichnungen eines griechischen Kulturkorrespondenten in Berlin aus den Jahren 2006-2016, reist der Regisseur vom Norden nach Süden und wieder zurück, filmt in Berlin und Westkreta und reflektiert über europäische Kulturgeschichte, über den Alltag in beiden Ländern, über Politik, aber auch über persönliche Erlebnisse.

DIALOG VON BERLIN – Dokumentarischer Filmessay von Nicos Ligouris
(Deutschland/Griechenland 2017, 80´)

Vorführung in Anwesenheit des Regisseurs, im Anschluss Gespräch mit dem Publikum:

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:30 Uhr

Goethe-Institut Athen
Omirou Str. 14-16
P.O.B. 3 03 83
10033 Athen

Teilnehmer:

Panagiotis Evangelidis, Filmemacher, Autor, Übersetzer
Eva Stefani, Dokumentaristin, Prof. für Geschichte und Theorie des Films an der Universität Athen

»» Weitere Informationen

:: Newsletter — Informiert bleiben über die Aktivitäten des CeMoG
:: Mediathek
 — Ausgewählte Beiträge zu unseren Veranstaltungen
:: Aussicht
— Unser Blick auf die Welt der deutsch-griechischen Beziehungen
:: Pressemitteilungen — Aktuelle Meldungen vom Centrum Modernes Griechenland
:: Pressespiegel — Medienberichte über das CeMoG

CeMoG bei Facebook CeMoG bei Google+ CeMoG bei Twitter CeMoG bei YouTube