Asteris Kutulas: "Mein griechisches Niemandsland DDR. Ein Leben zwischen Systemen, Ideologien, Sprachen, Kulturen, Ländern und Mauern"

Asteris Kutulas ist bekannt als Autor, Übersetzer, Filmemacher sowie als Event- und Musikproduzent. Als Sohn griechischer Emigranten in Rumänien kam er 1968 mit seiner Familie in die DDR, wo er zwischen 1979 und 1984 an der Universität Leipzig Germanistik, Geschichte und Philosophie studierte. In seinem Vortrag nimmt er seine persönlichen Erfahrungen zum Anlass, um der Konferenz einen „metaphysischen Unterbau“ zu geben.

Vortrag von Asteris Kutulas (Berlin) zum Thema "Mein griechisches Niemandsland DDR. Ein Leben zwischen Systemen, Ideologien, Sprachen, Kulturen, Ländern und Mauern" im Rahmen der Konferenz Deutsch-griechische Beziehungen im ostdeutschen Staatssozialismus (1949-1989) (22.-23. April 2015).