Konstantinos Kavoulakos: "Georg Lukács’ Einfluss auf Cornelius Castoriadis’ Praxisphilosophie"

Angesichts des nicht gerade reibungslosen Verhältnisses zwischen Cornelius Castoriadis und dem Marxismus mag eine Untersuchung zum theoretischen Einfluss von Georg Lukács auf den griechischen Philosophen zunächst fragwürdig erscheinen. Der Vortrag von Konstantinos Kavoulakos versucht diese Vorbehalte zu widerlegen, indem er zu zeigen versucht, dass die kritische Version des Marxismus, die Lukács in den 1920er Jahren entwarf, „unauslöschliche Spuren“ in der frühen Praxisphilosophie von Castoriadis hinterließ.

Vortrag von Prof. Dr. Konstantinos Kavoulakos (Universität Kreta) zum Thema "Georg Lukács’ Einfluss auf Cornelius Castoriadis’ Praxisphilosophie" im Rahmen der Konferenz Deutschland und Griechenland im Spiegel der Philosophiegeschichte. Transfers im 20. Jahrhundert (12.-13. September 2014).