Springe direkt zu Inhalt

Griechische Sprachgeschichte, intralinguale Übersetzung und Sprachideologie

08.02.2022 | 18:00 c.t. - 20:00

Die Botschaft von Griechenland in Berlin und das Centrum Modernes Griechenland/Freie Universität Berlin laden Sie zu einer online-Veranstaltung anlässlich des Internationalen Tages der Griechischen Sprache am Dienstag, dem 08. Februar 2022, 18:00-20:00 Uhr, herzlich ein.

Programm:

  • Prof. Dr. Miltos Pechlivanos, Grußwort und Einleitung
  • Grußwort der Botschafterin von Griechenland, S.E. Frau Mara Marinaki
  • „Griechische Sprachgeschichte, intralinguale Übersetzung und Sprachideologie“,
    Vortrag von PD Dr. phil. habil. Christos Karvounis

Die schriftsprachliche Kontinuität des Griechischen bietet ein exzellentes Forschungsfeld, um nicht nur den Sprachwandel, sondern auch das Sprachverhalten der griechischen Sprachgemeinschaft verfolgen zu können. Beides scheint mit dem Prozess der sog. intralingualen Übersetzung eng verbunden zu sein, ein Prozess, der von den metabolai der Spätantike, über die byzantinischen Metaphrasen bis hin zur Katharevousa-Literatur und dem Übersetzungspaar Altgriechisch-Neugriechisch reicht. Ausgehend von den Definitionsschwierigkeiten, welche die Termini „intralingual“, „Sprache“ und „Übersetzung“ bereiten, ist auf die besonderen und unterschiedlichen Arten der intralingualen Übersetzung im Griechischen und ihre Entstehungskontexte zu achten. Sowohl das Bedürfnis nach intralingualer Übersetzung als auch deren Missbilligung geben uns wertvolle Informationen über den Umgang der griechischen Sprachgemeinschaft mit ihrer sprachlich-kulturellen Vergangenheit.

Videomittschnitt der Online-Veranstaltung in der CeMoG-Mediathek

Zeit & Ort

08.02.2022 | 18:00 c.t. - 20:00

Online-Veranstaltung:
https://fu-berlin.webex.com/fu-berlin/j.php?MTID=m9da3f83987c4a1ae67f8b585c9e1afcb

Weitere Informationen

Dr. Konstantinos Kosmas, k.kosmas@fu-berlin.de