»Hellas Noir. Griechische Kriminalliteratur aus dem 21 Jh.«

19.10.2019 | 19:00
Noir Cover Rahmen

Noir Cover Rahmen

Buchpräsentation, Lesung und Diskussion mit Kostas Kalfopoulos und Ulf-Dieter Klemm (in deutscher Sprache)
Buchhandlung Weltenleser, Oeder Weg 40, 60318 Frankfurt. Eintritt frei

Der griechische Kriminalroman wurde jahrzehntelang verkannt, dabei liefert er, neben der Unterhaltung, wichtige Einsichten in das soziokulturelle Leben. Petros Markaris ist nicht nur ein erfolgreicher Botschafter griechischer Literatur in Deutschland, er ist auch der, der diesem Genre in Griechenland zu einem neuen Erfolg verholfen hat. Die Edition Romiosini publiziert Hellas Noir, eine Sammlung griechischer Kriminaltexte, herausgegeben vom Autor und Journalisten Kostas Kalfopoulos und mit einem Vorwort von Petros Markaris.

Aus Anlass der Buchausgabe und im Rahmen der offiziellen Vertretung Griechenlands auf der Internationalen Frankfurter Buchmesse (Halle 5.1, E 131) veranstalten die Edition Romiosini/CeMoG und die Griechische Kulturstiftung eine Lesung sowie eine Diskussion mit dem Herausgeber des Bandes Kostas Kalfopoulos und dem Übersetzer Ulf-Dieter Klemm.

Datum: Samstag, 19. Oktober 2019, um 19:00 Uhr
Ort: Buchhandlung Weltenleser (Oeder Weg 40, 60318 Frankfurt)
Eintritt: frei

Die Edition Romiosini/CeMoG veröffentlicht griechische und griechenlandbezogene Literatur (Belletristik, Sachbuch und Fachliteratur) in deutscher Sprache und entwickelt eine digitale Bibliothek der griechischen Literatur und neogräzistischen Forschung. Auf der 71. Frankfurter Buchmesse (16-20.10.2019) präsentiert die Edition Romiosini/CeMoG ihr Editionsprogramm.


Das Centrum Modernes Griechenland ist eine Einrichtung des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften, ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Stavros Niarchos Foundation. Informiert bleiben: der CeMoG-Newsletter!

Stavros Niarchos Foundation

Zeit & Ort

19.10.2019 | 19:00


Buchhandlung Weltenleser, Oeder Weg 40, 60318 Frankfurt