Springe direkt zu Inhalt

Griechisch als Herkunftssprache in Deutschland

09.02.2023 | 18:30 s.t. - 20:00

Vortrag und Diskussion (in deutscher Sprache)

Anlässlich des Internationalen Tages der Griechischen Sprache und in Zusammenarbeit mit der Botschaft von Griechenland in Berlin lädt das Centrum Modernes Griechenland der Freien Universität Berlin am Donnerstag, den 9. Februar 2023 um 18:30 (s.t.) zum Vortrag vonProf. Dr. Theodoros Marinis (Universität Konstanz) ein.

Programm

18:30-18:45     Begrüßung

18:45-20:00     Prof. Dr. Theodoros Marinis (Konstanz): Griechisch als Herkunftssprache in Deutschland

Der bilinguale Spracherwerb ist seit langer Zeit sowohl auf der deskriptiven als auch auf der theoretischen Ebene intensiv untersucht worden. Die meisten Studien befassen sich jedoch mit dem Zweitspracherwerb bei Erwachsenen und Kindern, die eine zweite Sprache als Fremdsprache erwerben. Nur ein kleiner Anteil von Studien konzentriert sich auf Erwachsene und Kinder, die eine zweite Sprache in einem natürlichen Umfeld als Folge von Migration erwerben. Trotz der zahlreichen Migrationswellen aus Griechenland nach Deutschland seit der 50er Jahre haben sich sehr wenige Studien mit dem Spracherwerb von Kindern befasst, für die Griechisch eine Herkunftssprache ist, weil sie in Deutschland geboren und/oder aufgewachsen sind und Griechisch zu Hause als Familiensprache erwerben. Im Vortrag wird thematisiert, warum es wichtig ist, den Erwerb des Griechischen als Herkunftssprache zu fördern und zu erforschen. Anschließend werden Ergebnisse von Studien zum Griechischen als Herkunftssprache präsentiert, Lücken in unseren bisherigen Kenntnissen identifiziert und Ideen für neue Forschungsvorhaben vorgestellt.

Zeit & Ort

09.02.2023 | 18:30 s.t. - 20:00

Seminarzentrum der Freien Universität Berlin
Raum L 116, Otto-von-Simsonstraße 26, 14195 Berlin