Springe direkt zu Inhalt

Stratis Tsirkas — Steuerlose Städte 2: Ariagni

Stratis Tsirkas: Steuerlose Städte - 2: Ariagni

Übersetzung aus dem Griechischen von Gerhard Blümlein.

Übersetzung aus dem Griechischen von Gerhard Blümlein.

News vom 01.08.2017

Ganz im Gegensatz zu Lawrence Durrell und auch zu E. M. Forster schreibt Tsirkas ohne jeden ›Orientalismus‹. Er hat ein hoch entwickeltes Sensorium für die Ägypter und einen akuten Sinn für all das, was das östliche Mittelmeer ausmacht: Licht, Farben, Gerüche, die Architektur der alten Städte, die selbstverständliche Gastfreundschaft in den Cafés, auch arabisches Laissez-faire, Bedächtigkeit im Vergleich zur ›griechischen Hektik‹.
Im zweiten Teil der Romantrilogie "Steuerlose Städte" legt Tsirkas in den Mund der Griechin Ariagni die eigenen späteren Erfahrungen. Nach der Verstaatlichung der Gerberei wird er 1963 zur Emigration gezwungen, muss Alexandria, die Stadt, in der er vierundzwanzig Jahre ohne Unterbrechung gelebt hatte, verlassen und verbringt die letzten sechzehn Jahre seines Lebens in Athen.

Online lesen
Printversion erwerben
E-Book erwerben