Stratis Tsirkas — Steuerlose Städte 3: Die Fledermaus

Stratis Tsirkas: Steuerlose Städte - 3: Die Fledermaus

Stratis Tsirkas: Steuerlose Städte - 3: Die Fledermaus

Übersetzung aus dem Griechischen von Gerhard Blümlein.

News vom 01.08.2017

Dem dritten Buch seiner Romantrilogie "Steuerlose Städte" stellt Tsirkas ein Zitat von Friedrich Engels als Motto voran: »es sind also unzählige einander durchkreuzende Kräfte, eine unendliche Gruppe von Kräfteparallelogrammen, daraus eine Resultante – das geschichtliche Ergebnis – hervorgeht, die selbst wieder als das Produkt einer als Ganzes bewusstlos und willenlos wirkenden Macht angesehen werden kann. Denn was jeder Einzelne will, wird von jedem anderen verhindert, und was herauskommt, ist etwas, das keiner gewollt hat.«
Immer wenn sich das Netz von Intrige und Verschwörung enger zusammenzieht – wenn Griechen Griechen bekämpfen, rivalisierende linke Gruppierungen sich gegenseitig unterminieren, wenn die Briten versuchen, alles zu manipulieren und alle gegen alle auszuspielen – befindet sich der Protagonist Manos im Zentrum des klassischen Dilemmas des Intellektuellen im 20. Jahrhundert: zu wählen zwischen den Impulsen des Humanismus und dem brutalen Diktat der ideologischen Orthodoxie.

Online lesen
Printversion erwerben
E-Book erwerben