Aktivitäten

Bescheidübergabe für die Förderung des BMBF an das CeMoG

Bescheidübergabe für die Förderung des BMBF an das CeMoG

  • Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung:
Bescheidübergabe für die Förderung des BMBF an das CeMoG/Freie Universität Berlin

Dienstag, 28. August 2018, 16 Uhr
Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123

Am Dienstag, dem 28. August 2018 hat der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung Thomas Rachel den Bescheid für die Förderung des Projektes „Akteure deutsch–griechischer Übersetzungskulturen: eine Standortbestimmung aus kollektivbiographischer Perspektive“ an das Centrum Modernes Griechenland (CeMoG) übergeben.

Das CeMoG (www.cemog.fu-berlin.de) fördert die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Griechenland in Forschung und Lehre. Zu seinen zentralen Tätigkeitsbereichen zählen die Intensivierung des deutsch–griechischen Dialogs über die Organisation von griechenlandbezogener Veranstaltungen, die Publikation griechischer und griechenlandbezogener Literatur in deutscher Sprache sowie die Erforschung der deutsch-griechischen Beziehungen.

Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt setzt sich zum Ziel, die Verflechtungen zwischen dem deutsch- und dem griechischsprachigen Kulturraum anhand einer zentralen Vermittlergruppe zu erschließen. Trotz ihrer herausragenden Bedeutung gehören die deutsch-griechischen Übersetzer/innen nach wie vor zu den „großen Unbekannten“ im interkulturellen Dialog. Die bisherige Forschung in diesem Bereich ist über die Erstellung von Bibliographien bislang kaum hinausgekommen. Durch dieses innovative Projekt, das die allgemeinen Verlaufslinien, Kontinuitäten und Wandlungen der bilateralen Übersetzungskulturen untersuchen wird, soll nun diese Lücke geschlossen werden. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Griechisch-Deutsche Beziehungen der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen erarbeitet.

Die Auftaktveranstaltung fand am Dienstag, dem 28. August 2018, um 16 Uhr, an der Freien Universität Berlin (Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123) statt.

Pressemitteilungen