"Antizyklisches Investieren in die deutsch-griechischen Beziehungen" (CeMoG-Newsletter #01)

04.11.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Centrum Modernes Griechenland der Freien Universität Berlin wurde am Anfang Juni dieses Jahres gegründet. Das CeMoG dient zur Förderung und Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Griechenland und Deutschland in Forschung und Lehre.

Drei mal im Jahr veröffentlichen wir einen Newsletter, in dem wir über unsere wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen informieren, Publikationen griechischer Literatur in deutscher Sprache vorstellen und über unsere Forschungs- und Lehrprogramme berichten. Da wir sicher sind, dass unsere Arbeit für die Empfänger Ihrer Informationen von Interesse sind, wollen wir Sie bitten, unterstehende Nachricht über Ihren Mailverteiler weiterzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Miltos Pechlivanos

Direktor des Centrum Modernes Griechenland
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Griechische und Lateinische Philologie (FU Berlin)


Sehr geehrte Damen und Herren,

frisch erschienen: der CeMoG-Newsletter. Nicht nur mit der Rückschau unserer Aktivitäten, sondern auch mit Lesestoff zum neulich verstorbenen Lyriker Vyron Leontaris, der Vorstellung unseres Editionsprogramms 2015 und einer Vorschau auf das Veranstaltungsprogramm der kommenden Monate wollen wir uns bei Ihnen vorstellen.

Der CeMoG-Newsletter erscheint drei Mal im Jahr. Wollen Sie ihn fortan erhalten? Dann laden wir Sie herzlich dazu ein, sich unter dem folgenden Link anzumelden: www.cemog.fu-berlin.de/newsletter

Wir freuen uns über Ihr Interesse und verbleiben

mit besten Grüßen

das Team Centrum Modernes Griechenland

#Editorial

Centrum Modernes Griechenland (CeMoG)

Herr Pechlivanos, wir hören die ganze Zeit, Griechenland sei bankrott und da gründet die Freie Universität Berlin ein „Centrum Modernes Griechenland“. Wie modern ist Griechenland heute und was hat das Zentrum damit zu tun?

Lesen Sie weiter

#Lesestoff

Vyron Leontaris (1932-2014)

Aus Anlass des Todes von Vyron Leontaris am 6. August 2014 präsentiert das Centrum Modernes Griechenland den Dichter anhand eines einführenden Essays (Dr. Angela Gioti) und einer von ihm selbst getroffenen Gedichtauswahl in der Übersetzung von Anna Lazaridou.

Lesen Sie weiter

#Vorschau

Unsere nächsten Veranstaltungen

Eine Auswahl von Veranstaltungen, die das Centrum Modernes Griechenland für 2014/2015 plant:

:: Übersetzung und Übersetzbarkeit von Literatur und Kultur aus der Peripherie Europas — Tagung, 15. Dezember 2014

:: Die Griechen der DDR — Konferenz, Februar 2015

:: 12. Internationale Konferenz für griechische Linguistik — ICGL 12, 16.-19. September 2015

Lesen Sie weiter

#Rückschau

D.N. Maronitis: "Reden und Handeln" (20.06.2014)

Das CeMoG hat in den ersten fünf Monaten seiner Existenz sechs Veranstaltungen organisiert, darunter drei Tagungen, eine Podiumsdiskussion und eine Finissage. Eine Rückschau.

Lesen Sie weiter

#Lesenswert

Edition Romiosini / CeMoG

Die Edition Romiosini/CeMoG veröffentlicht griechische und griechenlandbezogene Literatur (Belletristik, Sachbuch und Fachliteratur) in deutscher Sprache und entwickelt eine digitale Bibliothek der griechischen Literatur und neogräzistischen Forschung. Auf der Frankfurter Buchmesse (8-12.10.2014) präsentierte die Edition Romiosini/CeMoG ihr Editionsprogramm für 2015.

Lesen Sie weiter

#Wissenswert

Teil der Karte Griechenlands von Rhigas Velestinlis

Das Centrum Modernes Griechenland entwickelt eine umfangreiche digitale Wissensbasis, die bibliographische Angaben durch enzyklopädische Artikel zu den Akteuren und Aktionsbereichen des deutsch-griechischen Kulturtransfers bereitstellen wird.

Lesen Sie weiter

#Netzlese

Dossier: Deutsch-griechische Beziehungen (bpb)

Die Bilder vom Anderen haben die deutsch-griechischen Beziehungen in den vergangenen Jahren bestimmt, mitunter auch vergiftet. Die Beziehungen sind aber nicht nur beschränkt auf Fragen über Schulden und Schuld. Kunst, Kultur, Literatur, Migration und Tourismus verbinden beide Länder. Hunderttausende Menschen mit griechischen Wurzeln leben heute in Deutschland. Welche Geschichte verbindet Griechen und Deutsche? Welche Spannungen und Probleme lasten auf den aktuellen Beziehungen?

Lesen Sie weiter

:: Mediathek — Ausgewählte Beiträge zu unseren Veranstaltungen
:: 
Aussicht — Unser Blick auf die Welt der deutsch-griechischen Beziehungen
:: Pressemitteilungen — Aktuelle Meldungen vom Centrum Modernes Griechenland
:: Pressespiegel — Medienberichte über das CeMoG

CeMoG bei Facebook CeMoG bei Google+ CeMoG bei Twitter CeMoG bei YouTube

Senden Sie den CeMoG-Newsletter per Mausklick an einen Freund.

Möchten Sie in Zukunft den CeMoG-Newsletter empfangen, nutzen Sie bitte folgenden Link, um unseren Newsletter zu abonnieren.