#Rückschau

17.12.2014

Tagung: Verstehen helfen — von Übersetzung, Edition und Förderung einer peripheren Literatur in Deutschland

In den letzten drei Monaten gab es mehrere Veranstaltungen, an denen sich das CeMoG beteiligt hat (das Begegnungsforum "kAAfenion" im Auswärtigen Amt und die Tagung "Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise") oder die von ihm ausgerichtet wurden, darunter eine Tagung zur Übersetzung, Edition und Förderung der neugriechischen Literatur in Deutschland. Eine Rückschau.

12. und 13.09.2014: Deutschland und Griechenland im Spiegel der Philosophiegeschichte. Transfers im 20. Jahrhundert. Konferenz

Die Konferenz widmete sich griechischen Philosophen, die in beiden Ländern agierten, und wurde anlässlich des Besuchs des Präsidenten der Hellenischen Republik, Dr. Karolos Papoulias, bei dem deutschen Bundespräsidenten, Joachim Gauck, organisiert.

Die Vorträge der Konferenz stehen als Videoaufzeichnung in der CeMoG-Mediathek zur Verfügung. Ein Konferenzband ist in Vorbereitung.

15.12.2014: Verstehen helfen — von Übersetzung, Edition und Förderung einer peripheren Literatur in Deutschland. Tagung

Griechische Autorinnen und Autoren mit amerikanischem Pass versorgen – das war vor einigen Jahren der Vorschlag einer deutschen Lektorin für die erfolgreiche literarische Vermittlung aus Griechenland nach Deutschland. Der einfallsreiche Zynismus im Witz bringt das Thema auf den Punkt: Die angelsächsische Literatur dominiert den Buchmarkt und setzt somit Maßstäbe für den literarischen und den kulturellen Kanon.

Dem Thema der Förderung, Übersetzung und Übersetzbarkeit einer peripheren Literatur, ihrer Sprache und ihrer Kultur in Deutschland widmete das CeMoG eine Tagung am 15. Dezember 2014. Durch Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Literaturhistorikern und Kulturschaffenden, Journalisten, Lektoren, Agenten, Verlegern, Autoren und Übersetzern wurden den wichtigsten Aspekten und Fragen behandelt und neue Impulse vermittelt.

Die Vorträge der Tagung werden in Kürze als Videoaufzeichnung in der CeMoG-Mediathek zur Verfügung stehen.

Das CeMoG im Gespräch

Im Januar 2014 starteten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Griechische Ministerium für Bildung und religiöse Angelegenheiten/Generalsekretariat für Forschung und Technologie (GSRT) eine gemeinsame Forschungsinitiative. In diesem Zusammenhang wurde am 25. September 2014 in Berlin eine Tagung zum Thema "Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise" organisiert, auf der das CeMoG mit einer Präsentation seiner gegenwärtigen und geplanten Aktivitäten vertreten war.

Vom 3.11. bis 8.11.2014 organisierte das Goethe-Institut im Auftrag des Auswärtigen Amts im Rahmen der Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerkes eine Journalistenreise mit den Schwerpunkten Bildung, Ausbildung, Jugend und Kultur. In diesem Zusammenhang nahm das CeMoG am 4. November 2014 an einer Diskussion mit Michaela Prinzinger und Matthias Vollert teil und stellte seine Ziele und Aktivitäten vor.

Am 15. Dezember 2014 lud der Staatsminister für Europa, Michael Roth MdB, unter dem Titel "Πάμε για καφέ – Trinken wir einen Kaffee zusammen!" zu einem Begegnungsforum in das Besucherzentrum des Auswärtigen Amtes (AA) ein. Neben Gästen aus den griechischen Opferdörfern und jüdischen Gemeinden, die besonders stark von den Grausamkeiten der deutschen Besatzung Griechenlands während des 2. Weltkrieges betroffen waren, kamen hier verschiedene Vertreter der beiden Länder zusammen, um über die Aufarbeitung eines dunklen Kapitels der deutsch-griechischen Beziehungen zu diskutieren. Außer Historikern, Journalisten und Künstlern beteiligte sich auch das CeMoG an dieser Diskussion.