CeMoG-Newsletter #11: Wer sind wir?

18.01.2018

#Editorial

Centrum Modernes Griechenland (CeMoG)

Es sind meistens die einfachen Fragen, die am schwierigsten zu beantworten sind. Miltos Pechlivanos, Direktor des CeMoG, sprach mit der Kultur- und Literaturzeitschrift O anagnostis (Der Leser) über das CeMoG und die Edition Romiosini und berichtete, „wer wir sind“. Unter anderem, mit Blick auf unsere Vorsätze für das neue Jahr.

Ο Μίλτος Πεχλιβάνος, διευθυντής του CeMoG, συζήτησε με την Έλενα Χουζούρη και το περιοδικό Ο αναγνώστης για το Κέντρο Νέου Ελληνισμού και το εκδοτικό πρόγραμμα Edition Romiosini.

Lesen Sie weiter

#Lesestoff

Melpo Axioti: Kadmo — Illustration: Yorgos Konstantinou

Kadmo ist der letzte Roman von Melpo Axioti (1903-1973), der jüngst in der Übersetzung von Maria Zafón und mit einem Nachwort von Maria Kakavoulia in der Edition Romiosini veröffentlicht wurde. Der Roman liest sich als literarisches Fotoalbum einer Frau, die als Schriftstellerin modern, politisch mutig und privat kompromisslos war; er ist zugleich eine Wanderung durch das Europa der Nachkriegszeit, aber auch durch das Leben und Werk der Erzählerin: durch ihre Kindheit auf Mykonos und ihre Jugend in Athen vor dem Zweiten Weltkrieg, durch ihr Exil in Paris, Ost-Berlin und Warschau, und anschließend durch ihre Rückkehr nach Griechenland 1964.

Der unübliche Name »Kadmo«, der dem Vornamen der Autorin ähnelt, erinnert an Kadmos aus der griechischen Mythologie, der sich auf die Suche nach seiner geraubten Schwester Europa machte, dabei das phönizische Alphabet nach Griechenland (und damit nach Europa) brachte und Theben, Schauplatz der wichtigsten griechischen Tragödien, gründete.

Από την Edition Romiosini κυκλοφόρησε η Κάδμω (1972), το τελευταίο μυθιστόρημα της Μέλπως Αξιώτη (1903-1973), σε μετάφραση της Μαρίας Ζαφόν και με επίμετρο της Μαρίας Κακαβούλια.

Lesen Sie weiter

#Vorschau

Evanthia Tsantila: roomwithaview - (Prosopopoeia), 2014

Das Centrum Modernes Griechenland plant und beteiligt sich an einer Reihe von Veranstaltungen, auf die wir Sie hiermit hinweisen:

:: Faust und Helena. Eine deutsch-griechische Faszinationsgeschichte — Buchpräsentation und Diskussion, 5. März 2018

:: 548 Tage unter falschem Namen. Vom Untergang der jüdischen Gemeinde Saloniki — Diskussion und Lesung, 20. März 2018

:: Berliner Mythologien. Impressionen einer multimedialen Begegnung — Literatur, Bildende Kunst, Filmvorführung und Diskussion, 18. April 2018

Τους επόμενους μήνες το Κέντρο Νέου Ελληνισμού (CeMoG) διοργανώνει και συμμετέχει σε μια σειρά εκδηλώσεων: τις βιβλιοπαρουσιάσεις-συζητήσεις για τα βιβλία Faust und Helena της Claudia Schmölders (5 Μαρτίου) και 548 ημέρες με άλλο όνομα της Ροζίνας Ασσέρ Πάρδο, και την εκδήλωση Μυθολογίες του Βερολίνου (18 Απριλίου).

Lesen Sie weiter

#Rückschau

Winterfest der Edition Romiosini

Das CeMoG hat in den vergangenen Monaten das Prosastück Kadmo von Melpo Axioti (Übersetzung aus dem Griechischen: Maria Zafón, Nachwort: Maria Kakavoulia), Der Feind des Dichters und andere Texte von Jorgos Chimonas (Übersetzung aus dem Griechischen: Danae Coulmas und Niki Eideneier, Nachwort: Evripidis Garantoudis) und die Erzählung Geschichte eines Kriegsgefangenen von Stratis Doukas (Übersetzung aus dem Griechischen: Birgit Hildebrand, Nachwort: Vassilis Vassiliadis) neu aufgelegt und drei Tagungsbände herausgegeben. Aus Anlass der Publikation einer Auswahl aus dem Gesamtwerk von Thanassis Valtinos (Abstieg, Flussaufwärts. Ausgewählte Prosa) sowie einer Sammlung literaturwissenschaftlicher Texte über ihn (Hommage à Thanassis Valtinos) veranstalteten die Edition Romiosini/CeMoG und die Griechische Kulturstiftung in Frankfurt eine Lesung aus seinem Werk und eine Diskussion mit dem Autor und seinem Übersetzer Ulf-Dieter Klemm. Im Dezember fand das Winterfest der Edition Romiosini im Club Watergate statt. Eine Rückschau.

Μέσα στους τελευταίους τρεις μήνες εμπλουτίσαμε τη βιβλιοθήκη μας με νέους τίτλους. Πλέον, το γερμανόφωνο αναγνωστικό κοινό μπορεί να διαβάσει την Ιστορία ενός αιχμαλώτου του Στρατή Δούκα (μτφ.: Birgit Hildebrand), την Κάδμω της Μέλπως Αξιώτη (μτφ: Maria Zafón), την επιλογή έργων του Γιώργου Χειμωνά Der Feind des Dichters und andere Texte (μτφ.: Danae Coulmas, Niki Eideneier), καθώς και την επίσης πρόσφατη επιλογή έργων του Θανάση Βαλτινού Abstieg, Flussaufwärts (μτφ. Ulf-Dieter Klemm, Hans Eideneier, Danae Coulmas, Andrea Schellinger) που κυκλοφόρησε τον Οκτώβριο, μαζί με τον τόμο με δοκίμια για το έργο του κορυφαίου Έλληνα συγγραφέα Hommage à Thanassis Valtinos. Επίσης, κυκλοφόρησε ο συλλογικός τόμος για τις σχέσεις ανάμεσα στην Ελλάδα και την πρώην Ανατολική Γερμανία (επιμ. Marco Hillemann, Μίλτος Πεχλιβάνος). Στο πλαίσιο της επίσημης ελληνικής παρουσίας στη Διεθνή Έκθεση Βιβλίου της Φρανκφούρτης, η Edition Romiosini/CeMoG και το Ελληνικό Ίδρυμα Πολιτισμού διοργάνωσαν βιβλιοπαρουσίαση και συζήτηση με τον συγγραφέα Θανάση Βαλτινό. Με επιτυχία, τέλος, πραγματοποιήθηκαν στο Βερολίνο η διημερίδα για τη Νέα Ελληνική Μετανάστευση καθώς και η χειμερινή Γιορτή Βιβλίου, όπου παρουσιάστηκαν οι νέες και προσεχείς εκδόσεις της Edition Romiosini.

Lesen Sie weiter

#Lesenswert

Nicos Ligouris: Dialog von Berlin

Der Regisseur Nicos Ligouris beschreibt seinen neuesten Film Dialog von Berlin (DE/GR, 2017, 80 Min.) als einen „Filmessay über das wechselvolle Spiel der verschiedenen Kulturen des europäischen Nordens und Südens.“ Der Film wurde zwar im März 2017 auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival von Thessaloniki uraufgeführt, seine Entstehungsgeschichte geht jedoch viel weiter zurück, mit tiefen Wurzeln in der Geschichte und einer ziemlich abenteuerlichen „Entstehungschronik“, die der Regisseur eigens für unseren Newsletter erstellt hat. Der Film wird im Rahmen der Veranstaltung Berliner Mythologien. Impressionen einer multimedialen Begegnung am 18. April im Seminarzentrum der Freien Universität Berlin gezeigt.

Ο σκηνοθέτης Νίκος Λυγγούρης περιγράφει την ιστορία και τις περιπέτειες μέχρι την τελική παραγωγή της πρόσφατης ταινίας του Ο διάλογος του Βερολίνου (2017).

Lesen Sie weiter

#Wissenswert

Christos Joachimides (1932-2017) — Illustration: Eleana Stoikou

Christos Joachimides (1932-2017) förderte die Präsentation griechischer Kunst im Ausland und trug zur Gestaltung der internationalen Kunstszene bzw. zur Durchsetzung neuer Kunstströmungen bei. Er war eng verbunden mit Künstlern wie Dieter Hacker, Jörg Immendorff, Joseph Beuys, Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Anselm Kiefer und Wolf Vostell, kooperierte mit Kuratoren wie Norman Rosenthal und René Block und unterstützte Künstler wie Alexis Akrithakis, Konstantinos Xenakis, Vlassis Kaniaris, Jannis Psychopedis, Stathis Logothetis und Kostas Tsoklis, die als Stipendiaten des Künstlerprogramms des DAAD nach Berlin kamen.

In seinen letzten Jahren lebte er auch in Athen, wo er im Dezember 2017 verstarb. Die Kunsthistorikerin Eleana Stoikou, Doktorandin an der Aristoteles Universität Thessaloniki und Erasmus+ Stipendatin beim CeMoG, sprach mit ihm in Athen im Frühjahr vergangenen Jahres. Ein Auszug ihres Gesprächs mit ihm – vielleicht sogar sein letztes Interview – veröffentlichen wir an dieser Stelle als Nachruf für diesen wichtigen Kunst- und Künstlerförderer.

Με αφορμή τον πρόσφατο θάνατο του Χρήστου Ιωακειμίδη (1932-2017) δημοσιεύουμε ένα μέρος από τη συνέντευξη που έδωσε στην Ελεάνα Στόικου την άνοιξη του 2017.

Lesen Sie weiter

#Netzlese

Hellas Filmbox Berlin

Hellas Filmbox Berlin ist ein Filmfestival, das im Frühjahr 2015 gegründet wurde, um das vielfach noch unbekannte griechische Filmschaften in den Fokus des deutschen Publikums zu rücken. Das zum vierten Mal in Berlin stattfindende Festival möchte zudem auch die Möglichkeit des Dialogs zwischen dem deutsch- und griechischsprachigen Raum ermöglichen und eine Brücke des kreativen Kulturaustauschs bauen. Von über 300 eingereichten Filmen werden an den vier Festivaltagen, vom 24. bis 28. Januar 2018, im Urban Spree im Stadtbezirk Friedrichshain rund 35 Produktionen gezeigt. Es handelt sich um eine einmalige Gelegenheit, mit dem vielseitigen Kino aus Griechenland und Zypern bekannt zu werden. Basis dafür ist eine breite Auswahl von Filmen aus den Genres Spielfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilm und New Vision.

Από τις 24 μέχρι και τις 28 Ιανουαρίου 2018 διεξάγεται στο Βερολίνο το Φεστιβάλ κινηματογράφου Hellas Film Box. Στον νέο χώρο διοργάνωσης, Urban Spree, θα πραγματοποιηθούν συζητήσεις μεταξύ Γερμανών και Ελλήνων κινηματογραφιστών. Κορύφωση των εκδηλώσεων θα αποτελέσει το αφιέρωμα στον κυπριακό κινηματογράφο στις 25 Ιανουαρίου.

Lesen Sie weiter

:: Mediathek — Ausgewählte Beiträge zu unseren Veranstaltungen
:: Online-Bibliothek — Bücher der Edition Romiosini
:: Pressemitteilungen — Aktuelle Meldungen vom Centrum Modernes Griechenland
:: Pressespiegel — Medienberichte über das CeMoG

CeMoG bei Facebook CeMoG bei Google+ CeMoG bei Twitter CeMoG bei YouTube Edition Romiosini bei Academia.edu


Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie Ihre E-Mail-Adresse auf unserer Website www.cemog.fu-berlin.de in den Newsletterverteiler eingetragen haben. Falls Sie unseren Newsletter nicht länger beziehen möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link, um sich abzumelden.